M.Sc. Hom. • Dipl.Ing. Agr. • Heilpraktikerin

Welche Krankheiten kann man mit Homöopathie behandeln?

 

In meiner Heilpraktikerpraxis arbeite ich klassisch homöopathisch und ermittle für den Patienten das individuell passende homöopathische Einzelmittel nach dem Ähnlichkeitsprinzip.

Diese Art der homöopathischen Therapie eignet sich für eine Vielzahl von chronischen und akuten Krankheiten.

Beispielsweise:
Akute Behandlung von Schnupfen, Husten, Mittelohr- und Blasenentzündung
Wiederkehrende Infekte, Stirnhöhlen-/ Nasen-Nebenhöhlen-Entzündungen, Allergien
Migräne und chronische Schmerzen
Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems
Erkrankungen des Verdauungssystems, Stoffwechselstörungen
Chronische Erkrankungen der Harnwege
Erkrankungen des Bewegungsapparates, zB. akute und chronische Rückenschmerzen
Frauenleiden, zB. Beschwerden während der Menstruation, Schwangerschaft oder Wechseljahre
Erkrankungen der Kinder und Jugendlichen, auch Entwicklungs-, Verhaltens- und Lernstörungen
Erkrankungen der älteren und alten Menschen, zB. Altersdiabetes, Bluthochdruck, Arthrose, depressive Verstimmungen, ...
=>auch begleitend, wenn wegen einer oder mehrerer Beschwerden regelmäßig Medikamente eingenommen werden müssen
Folgen von Stress und psychosomatische Beschwerden
Homöopathische Begleitung bei Schicksalskrisen, zB. nach Schock, Trauer

… und Vieles mehr


Weitere Informationen zu "Wann hilft Homöopathie?" incl. Grenzen der homöopathischen Therapie finden Sie im Patientenbereich des Verbands klassischer Homöopathen Deutschlands e.V.:
www.vkhd.de/patienten/homoeopathie/wann-hilft-homoeopathie